Mitglied werden
<- Zurück zu: Aktuelles
24.11.2021

Mitgliederversammlung der Schulleitungsvereinigung NRW

Foto: Unsplash / The Climate Reality Project (@climatereality)

Am 16.11.2021 hat mit einjähriger durch Corona bedingte Verzögerung die Mitgliederversammlung der Schulleitungsvereinigung NRW in Dortmund getagt.

Nach dem Rechenschaftsbericht und dem Kassenbericht empfahl die Kassenprüfung die Entlastung des Vorstandes. Diese erfolgte im Anschluss durch die Mitgliederversammlung.

Der Vorsitzende Harald Willert und die Stellvertreterin Heike Wiggershaus standen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung.

 

Zur Vorsitzenden wählten die Mitglieder bei der anschließenden Neuwahl

Frau Dr. Antonietta Zeoli, Düsseldorf:

Mein Namen ist Dr. Antonietta Zeoli und ich bin seit sieben Jahren als Schulleiterin für die Schulform Gymnasium in Düsseldorf tätig. Hier lebe ich mit meiner Familie und engagiere mich für die Belange von Schulleitungen in NRW. Viele Jahre habe ich mich ehrenamtlich für das Thema Diversity Management und Mehrsprachigkeit eingesetzt. Meiner Erfahrung nach wird in ministeriellen, schulischen und stiftungsrelevanten Zusammenhängen die Schulleiter*innenrolle unterschätzt.

Maßgeblich wurde meine Bildungsbiografie durch kompetente Schulleiter*innen positiv beeinflusst. Wertschätzung meiner Fähigkeiten war Dreh- und Angelpunkt mich motiviert der Promotionsprüfung, den wissenschaftlichen Publikationen und dem System Schule zu stellen. Diese Wertschätzung haben alle unsere Schulleiterinnen und Schulleiter aller Schulformen in NRW verdient. Wir stellen uns tagtäglich Herausforderungen, von denen wir am Tag zuvor gar nicht wussten, dass es sie gibt. Und? Wir machen unseren Job großartig.

Als Vorstandsvorsitzende möchte ich gemeinsam mit einem hoch diversen Vorstand aller Schulformen und interessanten professionellen Biographien unserem Berufsstand zu der Wertschätzung verhelfen, die er verdient.

 

Zu ihrem Stellvertreter wurde gewählt

Herr Ralf Niebisch, Gelsenkirchen:

Mein Name ist Ralf Niebisch und ich bin seit Februar 2018 als Schulleiter am Gelsenkirchener Berufskolleg am Goldberg, einem kaufmännischen Berufskolleg mit ca. 2200 Schülerinnen und Schülern, tätig. Allen Städte-Rankings zum Trotz arbeite ich nicht nur in Gelsenkirchen, sondern lebe dort seit meiner Geburt gerne. In der Politik wird viel über Diversität geredet, ich (er)lebe sie - wie viele andere Schulleitungen - jeden Tag. Es ist toll als Schulleitung die Vielfalt und den Wandel im Revier mitzugestalten, indem man dazu beiträgt, dass Schule als lernendes System den Anforderungen einer sich ständig verändernden Gesellschaft Rechnung trägt. Das erreicht man meiner Überzeugung nach, indem Schule alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Vielfalt wertschätzt und sie für Beruf und Studium qualifiziert. So ermöglicht Schule den Jugendlichen Teilhabe an der Gesellschaft, bietet Aufstiegschancen und begleiten sie bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Für Schule muss es selbstverständlich sein, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, da sie dem Gedanken der Egalität verpflichtet ist.

Als stellvertretender Vorstandsvorsitzender möchte ich gemeinsam mit der Vorsitzenden Frau Dr. Antonietta Zeoli und den anderen Mitgliedern des Vorstandes die wichtige Arbeit der Schulleitungsvereinigung NRW voranbringen. Beispielsweise ist die politische Anerkennung des Berufs „Schulleitung“ ein wichtiger Aspekt, um den geänderten Erwartungen an Schulleitungen angemessen Rechnung zu tragen.

 

Die Schriftführung und Geschäftsführung liegen weiterhin bei M. Reiske und Dr. B. Mielke

 

Die Mitglieder und der „alte“ Vorstand gratulieren herzlich zur Wahl und wünschen beiden eine erfolgreiche Zeit und eine glückliche Hand für die Leitung der Schulleitungsvereinigung NRW.

Die Liste der Mitglieder des Beirates finden Sie unter "Verband  Über uns  Vorstand".