Mail wird nicht richtig dargestellt? Im Browser öffnen | Abmelden
SLV Logo Schulleitungsvereinigung Nordrhein-Westfalen e.V.

Newsletter | März 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

zum Start in den eingeschränkt stattfindenden Präsensunterricht erhalten Sie mit diesem Newsletter Hinweise der Schulleitungsvereinigung SLV NRW.

Wir werden dabei deutlich die Länge der MSB-Schul-E-Mails unterschreiten und deren Inhaltsfülle hoffentlich überschreiten!

Wir informieren Sie über Fakten, die auch, aber nicht nur die Überschrift „Corona“ tragen.

Über das Tagesgeschäft des Vorstandes der SLV NRW sind Sie in den letzten Wochen durch Berichte in den Medien, unsere Homepage und die Facebook-Seite informiert worden. Diese können Sie übrigens auch ohne einen eigenen Account einsehen.
https://www.facebook.com/slvnrw/posts/

Inhalte:

Frühjahrstagung/Mitgliederversammlung

Aus bekanntem Grund sind die Herbsttagung und die Mitgliederversammlung der SLV NRW von November 2020 auf das Frühjahr2021 verschoben worden. Dieser Schritt wurde durch eine uneingeschränkt zustimmende Mitgliederbefragung möglich. Der Vorstand der SLV NRW hat sich jetzt, aufgrund der aktuellen Situation, noch einmal entscheiden müssen, eine weitere Verschiebung vorzunehmen.
Die verlässliche Planung und Organisation einer Präsensveranstaltung halten wir frühestens für den Sommer 2021, voraussichtlich erst für den Herbst 2021 für umsetzbar. Der Vorstand wird bis dahin die Geschäfte weiterführen. Wir bitten um Verständnis!

 

Internationale Studie zur Schulleiter*innengesundheit

Die SLV NRW ist mit der Uni Bielefeld und der FH Fulda eine Kooperation zur Durchführung einer wissenschaftlichen Untersuchung zur Schulleitungsgesundheit eingegangen. Die Erwartungen an die Studie sind hoch, weil darin explizit Bezug auf die Anforderungen genommen wird, die durch die Corona- Pandemie bei Schulleitungen entstanden sind.
Da die SLV NRW bereits im Jahr 2012/13 mit diesen Partnern eine gleichlautende Untersuchung durchgeführt hat, werden die Ergebnisse sicher auch Aufschluss über die gesundheitlichen Auswirkungen für Schulleiter*innen durch die Pandemie geben. Wenngleich wir wissen, dass die Schulen derzeit immer wieder Anfragen für wissenschaftliche Studien erreichen, würde es uns freuen, wenn sie sich zur Teilnahme entschließen könnten.
Die offizielle Anfrage mit allen wichtigen Details erhalten Sie über die SLV NRW Anfang März.

 

Mehrarbeit

Wie bereits a.a.O. ausgeführt, hatten die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag festgehalten, dass die Schulen und damit im Besonderen die Schulleitungen von bürokratischen Aufgaben entlastet werden sollten. Darauf angesprochen konnte das MSB zuletzt nur auf die Streichung der Förderempfehlungen hinweisen; für die Schulleiter*innen blieb die Liste wieder leer.
Die Anforderungen an Schulleitungen durch die Pandemiebedingungen sind in den letzten Monaten immens gestiegen, wie inzwischen auch durch Umfragen belegt ist. Auf diesem Hintergrund und ausgelöst durch konkrete Anfragen von Mitgliedern hat die SLV NRW im Ministerium die Frage nach Mehrarbeitsvergütung für Schulleitungsarbeit gestellt.

Kurze Antwort des MSB: Gibt es nicht, ist nicht vorgesehen, Vergütung nur für unterrichtliche Mehrarbeit. Schulleiter*innen sind Lehrer*innen.
Interessantes (hier nicht wörtliches Zitat) von Frau Ministerin Gebauer: In solchen Zeiten müssen alle mehr arbeiten, von Schulleiter*innen muss das erwartet werden können!

Die SLV NRW bereitet jetzt Schritte vor, die auf eine Änderung der Mehrarbeitsvergütungsverordnung im Sinne von Schulleitungen abzielt.

Wichtiger Hinweis:
Besonders in kleinen und mittleren Systemen leisten Schulleiter*innen aufgrund fachlicher Engpässe  immer wieder unterrichtliche Mehrarbeit. Lassen Sie Ihre unterrichtliche Mehrarbeit unbedingt durch Ihre Schulaufsicht anordnen. Nur dann haben Sie einen Anspruch auf eine Vergütung! Erfahrungen zeigen, dass diese Anordnung vor allem bei der unteren Schulaufsicht gerne vermieden wird. Bestehen Sie darauf und wenden Sie sich ggfs. im eigenen Interesse an die übergeordnete Behörde!

 

Handlungsspielraum für Schulleitungen

Seit den Sommerferien 2020 drängt die SLV NRW das Ministerium, den Schulen größere Spielräume für die Umsetzung ihrer Konzepte unter Pandemiebedingungen zu ermöglichen. Fast neun Monate wies das MSB diesen Gedanken vehement zurück. Mit der letzten Schulmail ist diese Forderung endlich real geworden!
Die Schulen können auf der Basis der personellen und digitalen Ausstattung, den Anforderungen der Schulstufen und der Infektionssituation vor Ort ihre pädagogischen Vorstellungen umsetzen und ihre organisatorischen Entscheidungen anpassen. Die SLV NRW sieht dies, gerade in der Corona- Situation, als wichtigen Schritt zur eigenverantwortlichen Gestaltung. Allen Schulleiter*innen wünschen wir dabei eine glückliche Hand und die notwendige in- und externe Unterstützung.

 

…noch ein Wort zum MSB

Frau Ministerin Gebauer hat in ihren öffentlichen Statements zu anstehenden Entscheidungen in den letzten Monaten immer wieder betont, dass diese Entscheidungen „in Abstimmung mit den Verbänden“ getroffen worden seien.
Wir möchten hier kurz erläutern, was sich hinter dieser Formulierung verbirgt.

Zum Rahmen:

Die SLV NRW war, wie auch andere Verbände, zu (digital gestützten) Beratungen eingeladen. Auf Aussagen zur Vorbereitung und zum technischen Standard dieser Treffen möchten wir an dieser Stelle verzichten.

Zu den Inhalten:

Richtig ist, dass alle Geladenen mehr oder minder ihre Diskussionspunkte einbringen konnten.

Richtig ist auch, dass einzelne Aspekte aufgegriffen worden sind.

Richtig ist ebenso, dass das MSB immer betont hat, dass es grundsätzlich allein über die anstehenden Entscheidungen befinden wird.

Richtig ist weiterhin, dass Ministerin und Staatssekretär immer wieder mit Nachdruck die Zustimmung der Verbände zu den Vorstellungen des MSB eingefordert haben.

Falsch ist, dass Ministerin Gebauer und Staatsekretär Richter diese Zustimmung in dem Maße bekommen haben, wie es die Ministerin durch ihre Wortwahl versucht erscheinen zu lassen.
Falsch ist weitestgehend, dass die Entscheidungen „in Abstimmung mit den Verbänden“ getroffen worden sind.

Da in den Beteiligungssitzungen viele Themen und Fragen nicht aufgriffen wurden oder auch nicht beantwortet werden konnten, gibt die SLV NRW diese Themen zusätzlich schriftlich an das MSB.
Auch der Aktualität geschuldete umgehende Antworten erhalten wir in der Regel nicht. Zwischen Anfrage und Beantwortung lagen zuletzt mehrere Wochen.

So auch unser Vorschlag zum vorgezogenen Impfen von allen in Schulen Beschäftigten. Wir haben ihn erstmalig am 2. Januar und kurze Zeit später noch einmal an das MSB gesandt und ihn auch in der Öffentlichkeit kommuniziert. Eine Antwort ist bis heute nicht erfolgt. Die Entwicklung scheint uns allerdings Recht zu geben.

Aktuelle Anfragen:

 

Die SLV NRW wird sich weiterhin, wie gewohnt, für Schulleitungsthemen einsetzen und Sie auf den bekannten Wegen informieren. Wir treten immer für den Beruf „Schulleitung“ ein und beraten und unterstützen Sie gerne auch in Einzelfällen.               

Mit kollegialen Grüßen

H. Willert

 

 

Bitte beachten Sie:
An dieser Stelle treten wir wieder mit dem bereits bekannten Appell zur Unterstützung unserer Arbeit an Sie heran.

Die Wirksamkeit der SLV NRW hängt auch besonders von der Größe des Verbandes ab.

Daher bitten wir Sie:
Werben Sie für uns!
Machen Sie auf die SLV NRW und deren Arbeit aufmerksam und werben Sie vor Ort unter Ihren Schulleitungskolleg*innen um neue Mitglieder! Auch Personen aus der erweiterten Schulleitung sind herzlich eingeladen, eine Mitgliedschaft in der SLV NRW anzustreben!

Außerdem suchen wir:
... Mitglieder, die Freude an der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit haben!
Durch die Arbeit im Vorstand haben Sie in Ihrer Schulleitungsrolle die Chance wirksam zu werden!
Aktuell und auch zukünftig wird im Vorstand der SLV NRW ein Generationswechsel vollzogen! Daher suchen wir dringend Mitglieder, die bereit sind, in der Verbandsleitung mitzuarbeiten.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Wir werden Ihnen gerne alle Aspekte dieser Arbeit erläutern. (wiprelle4gf8rt@sbnb1slvfw5-nrw.dtqawye)

 



Kontakt

Über Rückfragen sowie über jede Art von Feedback freuen wir uns. Gerne kommen wir auch im Einzelfall mit Ihnen ins Gespräch.

Bitte nutzen Sie hierzu das Kontaktformular!


Facebook Twitter

SLV NRW
Schulleitungsvereinigung Nordrhein-Westfalen e.V.

Postfach 30 09 04
40409 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)30/58840031
Mobil: +49(0)172/2526807

www.slv-nrw.de
geschakqefts1onqhste8mlle(at)sejnb+lvzzz0-nrw.de (geschaeftsstellrse@wojcslv-nrw.de)

Facebook | Blog
Datenschutz
Mitglied werden
Abmelden